Die Pflanzengeographie in Zahlen

Der Grundgedanke einer pflanzengeographischen Gartenanlage stammt von Anton Kerner, einem Botaniker aus Innsbruck (1831-1898). Die Anlagen in unserem Garten wurden in den Jahren 1897-1904 konzipiert und gestaltet von Adolf Engler (1844-1930). Sie haben eine gesamte Größe von ca. 13 ha = 130.000 qm und umfassen 190 Teilstücke. Kultiviert werden ca. 6.400 Pflanzenarten.

In 12 Steinanlagen werden Pflanzen gezeigt aus:

  • Skandinavien
  • Iberische Halbinsel
  • Europäische Mittelgebirge
  • Alpen
  • Karpaten
  • Balkanhalbinsel
  • Vorderasien
  • Himalaja
  • Zentralasiatische Gebirge
  • Japan
  • Atlantisches Nordamerika
  • Pazifisches Nordamerika

Aus 8 verschiedenen Regionen der Erde sind Waldtypen vorhanden:

  • Wälder Mitteleuropas (7 Waldtypen: Hainbuchen-Wald, Rotbuchen-Wald, Eichen-Wald, Misch-Wald, Kiefern-Birken-Wald, Auen-Wald, Berg-Wald)
  • Pontischer Wald
  • Hyrcanischer Wald
  • Gebirgswälder des Himalaja (West- und Ost-Himalaja)
  • Sibirischer Wald
  • Japanischer Wald
  • Wälder des Atlantischen Nordamerika (Laubwälder)
  • Wälder des Pazifischen Nordamerika (Nadelwälder)

Dazu kommen nährstoffarme und nährstoffreiche Moore, Heiden und Steppen, insgesamt 7 Typen:

  • Tomillares (beweidete Kalkfelsheiden der Iberischen Halbinsel)
  • Atlantische Heide (beweidete sw-europäische Ginster-Heiden)
  • Nordwestdeutsche Heide (Calluna- und Empetrum-Heide)
  • SO-europäische Steppe (Pannonicum)
  • Mittelasiatische Steppe (Turkestan)
  • Kalifornische Artemisia-Steppe
  • Mittelamerikanische Langgras- und Kurzgras-Prairie

Besonders ausgedehnt sind die

  • Wiesen mit ca. 405 Pflanzenarten, davon 70 aus der deutschen "Roten Liste".

Die Pflege der Anlagen ist in den Händen von derzeit 14 gärtnerischen Fachkräften unter Leitung von Gärtnermeister M. Beyer.
Betriebsorganisatorisch sind die Anlagen gegliedert in 3 Aussenrevieren:

  • PG-01 Thema: Vegetationsformen Deutschlands bis zur montanen Höhenstufe, Skandinavien, Iberische Halbinsel, Alpen, Apenninen, Karpaten: 89 Teilstücke mit einer Nettofläche von 30.220 qm, betreut von 3 Gärtnern und 2 Gartenarbeiterinnen.
  • PG-02 Thema: Balkanhalbinsel, Vorderasien, Mittelasien bis Sibirien, Himalaja, China, Korea: 63 Teilstücke mit einer Nettofläche von 23.910 qm, betreut von 3 Gärtnern und 3 Gartenarbeiter/innen.
  • PG-03 Thema: NO-Asien, Japan, Pazifisches und Atlantisches Nordamerika: 47 Teilstücke mit einer Nettofläche von 27.930 qm, betreut von 2 Gärtnern und 1 Gartenarbeiterin.

Insgesamt werden hier ca. 4.000 Taxa gezeigt.

Dazu gibt es ein, nicht frei zugängliches, Revier für Staudenanzucht und Mutterpflanzenhaltung. Dies umfaßt 2.450 qm, mit 600 qm Hochglas- und 360 qm Niederglasfläche. Hier werden ca. 2.400 Pflanzenarten kultiviert durch 3 Gärtner und 1 Gartenarbeiterin.

[Text: Werner Schwarz, überarbeitet von Martin Meyer]